Guinea (Guinea)

Landesdaten

Flagge Guinea

Lage: Westafrika

Zeitzone: MEZ - 1 (während der Sommerzeit: MEZ - 2)

Grösse: gesamt: 245.857 km²

davon Land: 245.717 km²

davon Wasser: 140 km²

Länge der Staatsgrenze: 4.046 km

davon entfallen auf:
Elfenbeinküste / Côte d’Ivoire: 816 km
Guinea-Bissau: 421 km
Liberia: 590 km
Mali: 1.062 km
Senegal: 363 km
Sierra Leone: 794 km

Küstenlinie: 320 km

Hauptstadt: Conakry

Regionen: 8
Boke, Conakry, Faranah, Kankan, Kindia, Labe, Mamou, N'Zerekore

Elektr. Strom: 220 V / 50 Hz

Telefonvorwahl: 00 224

Höchster Punkt: Mont Nimba 1.752 m


Karte

Karte Guinea

Bevölkerung

Einwohnerzahl: ca. 11,5 Millionen Einwohner

Bevölkerungswachstum: 2,6% pro Jahr

Bevölkerungsdichte (Ew. pro km²): 47

Lebenserwartung: 58 (männlich), 61 (weiblich)

Amtssprache: Französisch

Religionen:

  • 85% Moslems
  • 8% Christen
  • 7% sonstige

Klima

Die Höhenunterschiede des Landes tragen wesentlich zu den unterschiedlichen klimatischen Verhältnissen bei. Die grössten Niederschlagsmengen und die geringsten Temperaturschwankungen werden in den tiefer gelegenen Regionen gemessen. In den höher gelegenen Regionen herrscht tropisches Regenwaldklima ohne klar unterscheidbare Jahreszeiten.

Im allgemeinen dauert die Regenzeit von Mitte Mai bis Oktober und die Sommerzeit von November bis Anfang Mai.

Die mittlere Jahrestemperatur liegt bei 26,7 °C. Der heisseste Monat ist der April.

Im Juli und August herrscht die grösste Luftfeuchtigkeit mit annähernd 100%.

Für Personen aus dem europäischen Raum sind die Monate am Anfang und am Ende der Regenzeit (Mai/Juni und Oktober/November) am schwersten zu ertragen, da hier oft tropische Gewitter, orkanartige Stürme und plötzliche Regengüsse herrschen.


Währung / Finanzen

Währungseinheit: Guinea-Franc (GNF)

Einteilung: 1 Franc = 100 Centimes

Geldautomaten: nicht verfügbar

Internationale Kreditkarten: Diese werden teilweise akzeptiert.

Bestimmungen: Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung ist verboten. Fremdwährungen können in unbegrenzter Höhe eingeführt werden. Die Ausfuhr ist auf die deklarierte Höhe der Einfuhr begrenzt.

Da die Kontrollen an der Grenze sehr streng sind, sollten Sie Belege und Deklarationen unbedingt aufbewahren!

Die Umtauschgebühren betragen oft bis zu 14% des Tauschbetrages!

Als Fremdwährung wird die Mitnahme von US-Dollar in kleinen Stückelungen empfohlen.

Zollbestimmungen

Zollfrei dürfen mitgeführt werden:

  • 1.000 Zigaretten oder 250 Zigarren oder 1.000 g Tabak
  • 1 geöffnete Flasche Spirituosen
  • geringe Mengen Parfüm

(Angaben gültig für Personen ab 18 Jahre)

Touristen und Personen, die auf der Durchreise sind, können Gegenstände des persönlichen Bedarfs zollfrei mitführen.

Reisehinweise

Am 15.02.2ß16 wurde ein Generalstreik unbekannter Dauer ausgerufen. Es kann zu Engpässen in der Versorgung und zur Verteuerung von Waren kommen.

Gewaltsame Konflikte zwischen verschiedenen Gruppierungen treten immer wieder auf.

Sie sollten sich vor Ort über die aktuelle Gefährdungslage informieren.

Für die Einreise ist ein Impfpass mit dem Nachweis einer Gelbfieberimpfung notwendig.

Verhaltenshinweise

In Conakry sollte man beim Fotografieren zurückhaltend sein. Früher bestand Fotografierverbot.

Flughäfen und militärische Anlagen dürfen nicht fotografiert bzw. gefilmt werden.

Wirtschaft

Der Hauptwirtschaftszweig Guineas ist die Landwirtschaft, dessen Hauptanbauprodukte Ananas, Bananen, Erdnüsse, Getreide, Jamswurzeln, Kaffee, Maniok, Palmkerne und Reis sind.

Der Viehzucht befasst sich vorwiegend mit Rindern und Schafen. Vereinzelt werden auch Esel, Geflügel, Pferde, Schweine und Ziegen gezüchtet.

Die Bauxitvorkommen Guineas entsprechen einem Drittel der weltweiten Ressourcen und haben einen hohen Wert in der Devisenbeschaffung.

Industriezweige: Bergbau, Landwirtschaft, Maschinenbau

Naturresourcen: Bauxit, Diamanten, Eisenerz, Erdöl, Fisch, Gold, Kupfer, Mangan, Uran

Flächennutzung:

  • Nutzland: 2%
  • Getreideanbau: 0%
  • Weidefläche: 22%
  • Wälder: 59%
  • sonstiges: 17%


Pflanzen

Guinea besitzt eine sehr artenreiche Pflanzenwelt. Grosse Flächen, besonders im Hochland, sind mit dichtem tropischen Regenwald bedeckt. Verbleibende Flächen sind durch Savannen-Grasland geprägt.

Tiere

Zu den Tierarten Guineas zählen Antilopen, Flusspferde, Krokodile, Löwen, Leoparden, Schimpansen, Schlangen, Wildschweine und Zibetkatzen. Weiterhin gibt es viele tropische Vogelarten wie Papageien und Turakos.