Mazedonien (Macedonia, The Former Yugoslav Republic Of)

Landesdaten

Flagge Mazedonien

Lage: Südosteuropa

Zeitzone: MEZ

Grösse: gesamt: 25.713 km²

davon Land: 25.433 km²

davon Wasser: 280 km²

Länge der Staatsgrenze: 766 km

davon entfallen auf:
Albanien: 151 km
Bulgarien: 148 km
Griechenland: 246 km
Kosovo: 159 km
Serbien: 62 km

Küstenlinie: 0 km

Hauptstadt: Skopje

Gemeinden: 71
Aracinovo, Berovo, Bitola, Bogdanci, Bogovinje, Bosilovo, Brvenica, Caska, Centar Zupa, Cesinovo-Oblesevo, Cucer Sandevo, Debar, Debarca, Delcevo, Demir Hisar, Demir Kapija, Dojran, Dolneni, Gevgelija, Gostivar, Grad Skopje, Gradsko, Ilinden, Jegunovce, Karbinci, Kavadarci, Kicevo, Kocani, Konce, Kratovo, Kriva Palanka, Krivogastani, Krusevo, Kumanovo, Lipkovo, Lozovo, Makedonska Kamenica, Makedonski Brod, Mavrovo i Rostusa, Mogila, Negotino, Novaci, Novo Selo, Ohrid, Pehcevo, Petrovec, Plasnica, Prilep, Probistip, Radovis, Rankovce, Resen, Rosoman, Sopiste, Staro Nagoricane, Stip, Struga, Strumica, Studenicani, Sveti Nikole, Tearce, Tetovo, Valandovo, Vasilevo, Veles, Vevcani, Vinica, Vrapciste, Zelenikovo, Zelino, Zrnovci

Elektr. Strom: 220 V / 50 Hz

Telefonvorwahl: 00 389

Höchster Punkt: Golem Korab 2.764 m


Karte

Karte Mazedonien

Bevölkerung

Einwohnerzahl: ca. 2,1 Millionen Einwohner

Bevölkerungswachstum: 0,2% pro Jahr

Bevölkerungsdichte (Ew. pro km²): 82

Lebenserwartung: 73 (männlich), 79 (weiblich)

Amtssprache: Mazedonisch

Religionen:

  • 65% Mazedonisch-Orthodox
  • 33% Moslems
  • 2% sonstige

Klima

In dem kontinentalen Klima sind die Sommermonate sehr warm.

Im Winter sinkt die Temperatur oft unter 0°C ab.


Währung / Finanzen

Währungseinheit: Mazedonischer Denar (MKD)

Einteilung: 1 Denar = 100 Deni

Geldautomaten: Es gibt einzelne Geldautomaten in Skopje und Ohrid.

Internationale Kreditkarten: Diese werden nur von wenigen grösseren Hotels und Geschäften akzeptiert. Wegen häufiger Betrugsfälle wird von der Benutzung abgeraten.

Bestimmungen: Die Landeswährunge darf bis zu einem Betrag von 20.000 MKD ein- und ausgeführt werden.

Fremdwährungen können in unbegrenzter Höhe ein- und ausgeführt werden. Ab einem Gegenwert von 2.000 EUR müssen diese deklariert werden.

Alle Umtauschbelege sollten bis zu Ausreise aufbewahrt werden.

In vielen Geschäften ist auch die Barzeahlung mit Euro möglich.

Zollbestimmungen

Zollfrei dürfen mitgeführt werden:

  • 20 Zigaretten
  • 1 Liter alkoholische Getränke

(Angaben gültig für Personen ab 18 Jahre)

Touristen und Personen, die auf der Durchreise sind, können Gegenstände des persönlichen Bedarfs zollfrei mitführen.

Reisehinweise

Bedingt durch die Flüchtlingssituation wurde für einige Teile des Landes der Ausnahmezustand ausgerufen.

Ein ca. 22 km langer Zaun wurde an der Grenze zu Griechenland errichtet, der von militärischen Kräften kontrolliert wird.

Es wird dringend darauf hingewiesen, das bei Fahrten mit dem Auto, keine unbekannten Anhalter mitgenommen werden. Sehr schnell kann der Straftatbestand der Schleusung im Raum stehen, der mit langen Haftstrafen geahndet wird.

Wirtschaft

In Mazedonien gibt es nur sehr wenig Industrie.

Grosse Teile der Bevölkerung sind in der Landwirtschaft zur Selbstversorgung beschäftigt.

Industriezweige: Bergbau, Erzverarbeitung, Holzverarbeitung, Landwirtschaft, Stahlverarbeitung, Tabakherstellung, Textilien

Naturresourcen: Asbest, Blei, Chrom, Eisenerz, Holz, Mangan, Nickel, Nutzland, Zink

Flächennutzung:

  • Nutzland: 24%
  • Getreideanbau: 2%
  • Weidefläche: 25%
  • Wälder: 39%
  • sonstiges: 10%