Indien (India)

Landesdaten

Flagge Indien

Lage: Südasien

Zeitzone: MEZ + 4,5 (während der Sommerzeit: MEZ + 3,5)

Grösse: gesamt: 3.287.263 km²

davon Land: 2.973.193 km²

davon Wasser: 314.070 km²

Länge der Staatsgrenze: 13.888 km

davon entfallen auf:
Bangladesch: 4.142 km
Bhutan: 659 km
China: 2.659 km
Myanmar: 1.468 km
Nepal: 1.770 km
Pakistan: 3.190 km

Küstenlinie: 7.000 km

Hauptstadt: Neu-Delhi

Bundesstaaten: 36
Andaman und Nicobar Islands, Andhra Pradesh, Arunachal Pradesh, Assam, Bihar, Chandigarh, Chhattisgarh, Dadra und Nagar Haveli, Daman und Diu, Delhi, Goa, Gujarat, Haryana, Himachal Pradesh, Jammu und Kashmir, Jharkhand, Karnataka, Kerala, Lakshadweep, Madhya Pradesh, Maharashtra, Manipur, Meghalaya, Mizoram, Nagaland, Odisha, Puducherry, Punjab, Rajasthan, Sikkim, Tamil Nadu, Telangana, Tripura, Uttar Pradesh, Uttarakhand, West Bengal

Elektr. Strom: 220 V / 50 Hz

Telefonvorwahl: 00 91

Höchster Punkt: Kanchenjunga 8.598 m


Karte

Karte Indien

Bevölkerung

Einwohnerzahl: ca. 1,236 Milliarden Einwohner

Bevölkerungswachstum: 1,2% pro Jahr

Bevölkerungsdichte (Ew. pro km²): 376

Lebenserwartung: 67 (männlich), 69 (weiblich)

Amtssprache: Hindi, Englisch

Religionen:

  • 80% Hinduisten
  • 13% Moslems
  • 2% Christen
  • 5% sonstige

Klima

Das Klima variiert sehr stark, je nach Region. Im Norden geht es von gemässigten Klimazonen bis zu tropischen Gebieten im Süden.

Im zweiten Quartal des Jahres ist es am heissesten. Danach folgt von Juli bis September die Regenzeit. Vor allem in den Küstengebieten kommt es dadurch häufig zu überschwemmungen.


Währung / Finanzen

Währungseinheit: Rupie (INR)

Einteilung: 1 Rupie = 100 Paise<

Geldautomaten: Mit Kreditkarten in vielen grossen Städten nutzbar.

Internationale Kreditkarten: Diese werden von vielen grösseren Hotels und Geschäften akzeptiert.

Bestimmungen: Fremdwährungen können in unbegrenzter Höhe ein- und ausgeführt werden. Ab einem Betrag von etwa 5.000 US-Dollar ist eine Deklaration vorgeschrieben.

Alle Umtauschbelege sollten Sie bis zur Ausreise aufbewahren. Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung ist verboten.

Die Einfuhr von Goldmünzen und -barren ist verboten !

Verstösse gegen Finanz- oder Zollvorschriften führen zur Verhaftung bei der Ausreise!

Zollbestimmungen

Zollfrei dürfen mitgeführt werden:

  • 200 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 250 g Tabak
  • 0,9 Liter alkoholische Getränke
  • geringe Mengen Parfüm

(Angaben gültig für Personen ab 18 Jahre)

Touristen und Personen, die auf der Durchreise sind, können Gegenstände des persönlichen Bedarfs zollfrei mitführen.

Alle Gegenstände die einen hohen Wert haben, müssen bei der Einreise in einem entsprechenden Formular deklariert werden. Dieses Formular muss bis zur Ausreise aufbewahrt werden.

Geschützte Tiere und Pflanzen, sowie pornografisches Material aller Art darf nicht nach Indien eingeführt werden.

Reisehinweise

Die Grenzregion nach Pakistan und ländliche Gebiete des Landesteils Kaschmir sollte man bei Reisen vermeiden.

In verschiedenen Landesteilen ist es in letzter Zeit zu schweren Terroranschläge gekommen. Sie sollten vor allem bei großen Menschenansammlungen sehr wachsem sein.

Verhaltenshinweise

Der Besitz und der Handel mit Drogen aller Art wird sehr hart bestraft. Lebenslange Haft ist sebst bei kleinsten Mengen üblich.

Wirtschaft

Das extrem starke Bevölkerungswachstum ist das Hauptproblem des Landes, welches die starke Armut und die schlechte Landwirtschaft noch verschlimmert.

Über zwei Drittel der Einwohner sind in der Landwirtschaft, in kleinen Betrieben, beschäftigt. Die angebauten Lebensmittel dienen meist zur Eigenversorgung.

In den letzten Jahren hat sich in den grossen Städten vor allem die Technik- und Computerindustrie weiterentwickelt.

Industriezweige: Bergbau, Chemie, Lebensmittelherstellung, Maschinenbau, Textilien

Naturresourcen: Diamanten, Erdgas, Eisenerze, Kohle, Nutzland

Flächennutzung:

  • Nutzland: 56%
  • Getreideanbau: 1%
  • Weidefläche: 4%
  • Wälder: 23%
  • sonstiges: 16%


Pflanzen

Im Norden des Landes dominiert das Himalaya-Gebirge. Im Westen gibt es Wüsten und im Süden ein Hochland das in Richtung zum Ganges abflacht.

Von der natürlichen Flora ist fast nichts mehr übrig geblieben. Die meisten Flächen wurden für die landwirtschaftliche Nutzung umgewandelt.

Tiere

In Indien gibt es viele Affen, Elefanten, Kühe (die heilig sind) und Pfauen. Der Schutz der Tiere ist bereits im weit verbreiteten buddhistischen Glauben verankert.