Suriname (Suriname)

Landesdaten

Flagge Suriname

Lage: Südamerika

Zeitzone: MEZ - 4 (während der Sommerzeit: MEZ - 5)

Grösse: gesamt: 163.820 km²

davon Land: 156.000 km²

davon Wasser: 7.820 km²

Länge der Staatsgrenze: 1.703 km

davon entfallen auf:
Brasilien: 593 km
Französisch Guiana: 510 km
Guyana: 600 km

Küstenlinie: 386 km

Hauptstadt: Paramaribo

Bezirke: 10
Brokopondo, Commewijne, Coronie, Marowijne, Nickerie, Para, Paramaribo, Saramacca, Sipaliwini, Wanica

Elektr. Strom: 130, 220 V / 60 Hz

Telefonvorwahl: 00 597

Höchster Punkt: Juliana Top 1.230 m


Karte

Karte Suriname

Bevölkerung

Einwohnerzahl: ca. 570.000 Einwohner

Bevölkerungswachstum: 1,1% pro Jahr

Bevölkerungsdichte (Ew. pro km²): 3,5

Lebenserwartung: 69 (männlich), 74 (weiblich)

Amtssprache: Niederländisch, Englisch

Religionen:

  • 27% Hindus
  • 25% Protestanten
  • 22% röm.-kath.
  • 20% Moslems
  • 6% sonstige

Klima

In der tropischen Klimazone gelegen hat Suriname eine durchschnittliche Tagestemperatur von 28-30°C.

Die Luftfeuchtigkeit liegt das ganze Jahr über bei 75 bis 85%.

Regenzeiten sind hauptsächlich in den Monaten von November bis Februar und Mai bis August.


Währung / Finanzen

Währungseinheit: Suriname-Dollar (SRD)

Einteilung: 1 Dollar = 100 Cent

Geldautomaten: Es gibt nur vereinzelte Geräte in den grösseren Städten.

Internationale Kreditkarten: Diese werden von wenigen grösseren Hotels und Geschäften akzeptiert.

Bestimmungen: Die Landeswährung darf bis zu einem Betrag von 100 SRD ein- und ausgeführt werden. Fremdwährungen können in unbegrenzter Höhe eingeführt werden. Die Ausfuhr ist auf die Höhe der deklarierten Einfuhr begrenzt.

Als Fremdwährung wird die Mitnahme von US-Dollar in kleineren Stückelungen empfohlen.

Zollbestimmungen

Zollfrei dürfen mitgeführt werden:

  • 400 Zigaretten oder 100 Zigarren oder 500 g Tabak
  • 2 Liter alkoholische Getränke
  • geringe Mengen Parfüm

(Angaben gültig für Personen ab 18 Jahre)

Touristen und Personen, die auf der Durchreise sind, können Gegenstände des persönlichen Bedarfs zollfrei mitführen.

Reisehinweise

Aktuell wird in der Region eine Zunahme von Zika-Virus-Infektionen beobachtet. Der Zika-Virus geht durch die Übertragung von Stechmücken auf den Menschen über.

Das Auswärtige Amt empfiehlt Schwangeren von vermeidbaren Reisen in ZIKA-Virus-Ausbruchsgebiete abzusehen, da das Risiko frühkindlicher Fehlbildungen bei einer Infektion der Frau derzeit nicht ausgeschlossen werden kann.

Wirtschaft

Die aluminiumverarbeitende Industrie und die Holzwirtschaft sind die wichtigsten Industrieweige des Landes.

Während des Bürgerkrieges kam die Wirtschaft fast völlig zum erliegen.

Industriezweige: Aluminiumverarbeitung, Bergbaum, Fischfang, Lebensmittelherstellung

Naturresourcen: Bauxit, Eisenerz, Fisch, Gold, Holz, Kupfer, Platin, Wasserkraft

Flächennutzung:

  • Nutzland: 0%
  • Getreideanbau: 0%
  • Weidefläche: 0%
  • Wälder: 96%
  • sonstiges: 4%