Libanon (Lebanon)

Teilreisewarnung

Das Auswärtige Amt hat für Libanon eine Teilreisewarnung herausgegeben. Bitte beachten Sie die entsprechende Reise- und Verhaltenshinweise weiter unten auf der Seite.

Landesdaten

Flagge Libanon

Lage: Mittlerer Osten

Zeitzone: MEZ + 1

Grösse: gesamt: 10.400 km²

davon Land: 10.230 km²

davon Wasser: 170 km²

Länge der Staatsgrenze: 454 km

davon entfallen auf:
Israel: 79 km
Syrien: 375 km

Küstenlinie: 225 km

Hauptstadt: Beirut

Gouvernements: 6
Beqaa, Beyrouth (Beirut), Liban-Nord, Liban-Sud, Mont-Liban, Nabatiye

Elektr. Strom: 220 V / 50 Hz

Telefonvorwahl: 00 961

Höchster Punkt: Qurnat as Sawda 3.088 m


Karte

Karte Libanon

Bevölkerung

Einwohnerzahl: ca. 5,9 Millionen Einwohner

Bevölkerungswachstum: 9,4% pro Jahr

Bevölkerungsdichte (Ew. pro km²): 567

Lebenserwartung: 76 (männlich), 78 (weiblich)

Amtssprache: Arabisch

Religionen:

  • 54% Moslems
  • 40% Christen
  • 6% sonstige

Klima

Küstengebiet:
Während der Sommermonate, die mit Temperaturen über 30°C sehr heiss sind, regnet es nur sehr selten. Die Luftfeuchtigkeit ist jedoch sehr hoch. Im Winter ist es recht kühl (um 10°C) und es fällt öfters Regen.

Bergregion:
Im Sommer ist es hier tagsüber angenehm kühl und trocken. Nachts können die Temperaturen jedoch stark absinken. Während der Winterzeit fällt vereinzelt auch Schnee.


Währung / Finanzen

Währungseinheit: Libanesisches Pfund (LBP)

Einteilung: 1 Pfund = 100 Piaster

Geldautomaten: In den grösseren Städten verfügbar.

Internationale Kreditkarten: Diese werden von grösseren Hotels und Geschäften akzeptiert.

Bestimmungen: Fremd- und Landeswährungen können in unbegrenzter Höhe ein- und ausgeführt werden.

Zollbestimmungen

Zollfrei dürfen mitgeführt werden:

  • 200 Zigaretten oder 200 g Tabak
  • 1 Liter alkoholische Getränke

(Angaben gültig für Personen ab 18 Jahre)

Touristen und Personen, die auf der Durchreise sind, können Gegenstände des persönlichen Bedarfs zollfrei mitführen.

Reisehinweise

Vor Reisen in folgende Regionen wird gewarnt:

  • Stadt und Kreis Tripoli
  • Bezirk Akkar
  • Bezirk Nord-Liban / Ech-Chimal.
  • Bekaa-Ebene nördlich von Baalbek

Dringend abgeraten wird vor Reisen in folgende Regionen:

  • restliche Bekaa-Ebene (inkl. touristische Stätten von Baalbek)
  • Gebiete südlich des Litani
  • alle südlichen Vororte von Beirut
  • Grenzgebiet zu Israel

Im Süden des Landes, im Bereich der syrischen Grenze, gibt es verstärke Militäraktivitäten. Ausländer haben zu diesen Regionen ohne eine spezielle Genehmigung keinen Zutritt.

Im gesamten Land gibt es immer wieder Strassenkontrollen die das libanesische und das syrische Militär durchführt. Ausweisdokument im Original sind mitzuführen.

Von grösseren Menschenansammlungen und Demonstrationen sollte man sich fernhalten.

Verhaltenshinweise

Da islamische Extremisten immer wieder mit Anschlägen gegen verschiedene Einrichtungen drohen, sollten Sie grössere Menschenansammlungen vermeiden.

Fahrten sollten Sie nur mit einem Ortskundigen Führer unternehmen.

Wirtschaft

Durch den Ausbruch des Krieges (siebziger Jahre) wurde die Wirtschaft stark zerstört.

Mit ausländischer Hilfe konnte in den letzten Jahrzehnten aber wieder eine funktionierende Industrie aufgebaut werden.

Industriezweige: Chemie, Erzverarbeitung, Finanzwesen, Holzverarbeitung, Landwirtschaft, Lebensmittelherstellung, Ölförderung, Schmuckverarbeitung, Textilien

Naturresourcen: Eisenerz, Kalkstein, Nutzland, Salz

Flächennutzung:

  • Nutzland: 21%
  • Getreideanbau: 9%
  • Weidefläche: 1%
  • Wälder: 8%
  • sonstiges: 61%


Pflanzen

Im Libanon ist eine hohe Anzahl an Pflanzen- und Baumarten heimisch.

Neben den Weinanbaugebieten, gibt es auch grosse Flächen in denen Bananen, Feigen, Melonen und viele ander Früchte angebaut werden.

Die bekannteste Baumart Libanons ist die Zeder.

Tiere

Durch die vielen Jagden die lange Zeit stattgefunden haben, sind die meisten wild lebenden Tiere ausgerottet worden.

Jetzt gibt es fast nur noch Haustiere zu sehen. Am häufigsten sind dies Büffel, Dromedare und Pferde.