Süd-Sudan (South Sudan)

Reisewarnung

Das Auswärtige Amt hat für Süd-Sudan eine Reisewarnung herausgegeben. Bitte beachten Sie die entsprechende Reise- und Verhaltenshinweise weiter unten auf der Seite.

Landesdaten

Flagge Süd-Sudan

Lage: Östliches Zentralafrika

Zeitzone: MEZ + 2 (während der Sommerzeit: MEZ + 3)

Grösse: gesamt: 644.329 km²

Länge der Staatsgrenze: 5.413 km

davon entfallen auf:
Äthiopien: 934 km
Kenia: 232 km
Kongo, Demokr.-Rep.: 639 km
Sudan: 2.184 km
Uganda: 435 km
Zentralafrik. Rep.: 989 km

Küstenlinie: 0 km

Hauptstadt: Juba

Bundesstaaten: 10
Central Equatoria, Eastern Equatoria, Jonglei, Lakes, Northern Bahr el Ghazal, Unity, Upper Nile, Warrap, Western Bahr el Ghazal, Western Equatoria

Elektr. Strom: 240 V / 50 Hz

Telefonvorwahl: 00 211

Höchster Punkt: Kinyeti 3.187 m


Karte

Karte Süd-Sudan

Bevölkerung

Einwohnerzahl: ca. 11,6 Millionen Einwohner (99,5% Ägypter, 0,5% sonstige)

Bevölkerungswachstum: 4% pro Jahr

Bevölkerungsdichte (Ew. pro km²): 18

Lebenserwartung: 61 (männlich), 65 (weiblich)

Amtssprache: Arabisch, Englisch

Klima

Von November bis März dauert die Trockenzeit an. Die Temperaturen liegen am Tag bei 34-38°C und in der Nacht zwischen 20-25°C.

In der Regenzeit, von April bis Oktober, ist es immer noch sehr warm und es herrscht ein tropisch-feuchtes Klima. Zur Mittagszeit klettert das Thermometer auf im Schnitt 30-32°C und fällt in der Nacht auf ca. 22°C ab. Die Luftfeuchtigkeit liegt meist um die 70-90% und es regnet oft sehr stark.


Währung / Finanzen

Währungseinheit: Pfund (SSP)

Einteilung: 1 Pfund = 100 Piaster

Geldautomaten: Sind nicht verfügbar.

Internationale Kreditkarten: Es gibt keine Akzeptanzstellen.

Bestimmungen: Landes- und Fremdwährungen dürfen in unbegrenzter Höhe ein- und ausgeführt werden.

Zollbestimmungen

Zollfrei dürfen mitgeführt werden:

  • 200 Zigaretten oder 250 g Tabak
  • 1 Liter alkoholische Getränke
  • geringe Mengen Parfüm

(Angaben gültig für Personen ab 18 Jahre)

Touristen und Personen, die auf der Durchreise sind, können Gegenstände des persönlichen Bedarfs zollfrei mitführen.

Reisehinweise

Vor Reisen in den Süd-Sudan wird gewarnt!

Allen deutschen Staatsangehörigen, welche sich noch im Süd-Sudan aufhalten, wird geraten das Land zu verlassen.

In den Regionen Jonglei, Upper Nile und Unity kommt es immer wieder zu bewaffneten Auseinandersetzungen unterschiedlicher ethnischer Gruppen.

Seit Juni 2015 werden Cholera-Infektionen gemeldet, bei denen es bereits Todesfälle gegeben hat.

Wirtschaft

Das stark von Importen abhängige Land leidet sehr unter der Korruption und Misswirtschaft, in fast allen Bereichen des öffentlichen Lebens.

Die Folgen des Bürgerkrieges sind im ganzen Land sichtbar und haben grosse Teile der Infrastruktur zerstört. Deren Aufbau und Verbesserung verläuft, bedingt durch die andauernden politischen Spannungen im Land, nur sehr langsam.

Fast die gesamten Einnahmen aus dem Exportgeschäft werden durch den Verkauf von Erdöl erzielt.

Landwirtschaft und Viehzucht wird von der Bevölkerung fast ausschliesslich zur Selbstversorgung betrieben.

Industriezweige: Erdölproduktion, Landwirtschaft

Naturresourcen: Diamanten, Erdöl, Gold, Holz, Kupfer, Silber, Wasserkraft, Zink