Kongo (Congo)

Landesdaten

Flagge Kongo

Lage: MEZ (während der Sommerzeit MEZ - 1)

Zeitzone: unbekannt

Grösse: gesamt: 342.000 km km²

davon Land: 341.500 km²

davon Wasser: 500 km²

Länge der Staatsgrenze: 5.008 km

davon entfallen auf:
Angola: 231 km
Gabun: 2.567 km
Kamerun: 494 km
Kongo, Demokratische Rep.: 1.229 km
Zentralafrikanische Republik: 487 km

Küstenlinie: 169 km

Hauptstadt: Brazzaville

Gouvernements: 12
Bouenza, Brazzaville, Cuvette, Cuvette-Ouest, Kouilou, Lekoumou, Likouala, Niari, Plateaux, Pointe-Noire, Pool, Sangha

Telefonvorwahl: 00 242

Höchster Punkt: Mount Berongou 903 m


Karte

Karte Kongo

Bevölkerung

Einwohnerzahl: ca. 4,7 Millionen Einwohner

Bevölkerungswachstum: 2% pro Jahr

Bevölkerungsdichte (Ew. pro km²): 14

Lebenserwartung: 57 (männlich), 60 (weiblich)

Amtssprache: Französisch

Religionen:

  • 33% röm.-kath.
  • 20% Protestanten
  • 2% Moslems
  • 45% sonstige

Klima

Kongo liegt in einer tropischen Klimazone.

Die Sommerzeit dauert von Juni bis September und die Regenzeit von Oktober bis Mai.


Währung / Finanzen

Währungseinheit: CFA Franc(XAF)

Einteilung: 1 Franc = 100 Centimes

Geldautomaten: nicht verfügbar

Internationale Kreditkarten: Werden nur von einigen Hotels in Brazzaville und Pointe-Noire akzeptiert.

Bestimmungen: Fremdwährungen können in unbegrenzter Höhe eingeführt werden. Es besteht Deklarationspflicht. Die Ausfuhr ist in Höhe der deklarierten Einfuhr erlaubt.

Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung ist nicht erlaubt.

Da ein Rücktausch der Landeswährung so gut wie nicht möglich ist, sollten Sie immer nur tatsächlich benötigte Beträge umtauschen.

Als Fremwährung wird die Mitnahme von US-Dollar in kleinen Stückelungen empfohlen. Diese lassen sich am einfachsten tauschen und werden oft auch direkt zum bezahlen akzeptiert.

Zollbestimmungen

Zollfrei dürfen mitgeführt werden:

  • 200 Zigaretten
  • 1 Liter alkoholische Getränke
  • geringe Mengen Parfüm

(Angaben gültig für Personen ab 18 Jahre)

Touristen und Personen, die auf der Durchreise sind, können Gegenstände des persönlichen Bedarfs zollfrei mitführen.

Reisehinweise

Von nicht unbedingt erforderlichen Reisen in die Republik Kongo wird zur Zeit abgeraten.

Insbesondere die nördlichen und östlichen Regionen Kongos stellen ein hohes Sicherheitsrisiko dar.

Einige Stadtteile von Brazzaville (Bakongo, Makélékélé, Ouenze, Poto Poto, Talangaï) sollten nach Einbruch der Nacht, wegen der hohen Kriminalität, nicht mehr aufgesucht werden.

Wirtschaft

Die wichtigsten Exportgüter des Landes sind Erdöl und Erdölprodukte.

Da über die Hälfe der Landesfläche bewaldet ist, arbeitet ein Großteil der Bevölkerung in diesem Wirtschaftszweig.

Eine sehr hohe Arbeitslosenquote, die Korruption in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens und drei Bürgerkriege in den 1990er Jahren haben der Wirtschaft einen hohen Schaden zugefügt, vom dem sich das Land immer noch nicht erholen konnte.

Industriezweige: Erdölförderung und Verarbeitung, Holzverarbeitung

Naturresourcen: Erdgas, Erdöl, Kupfer, Uran, Wasserkraft, Zink

Flächennutzung:

  • Nutzland: 0%
  • Getreideanbau: 0%
  • Weidefläche: 29%
  • Wälder: 62%
  • sonstiges: 9%